Wand

Gezeigte Werke

Wand v.l.n.r: Rakete, Landschaft, 3 Kreise, Ei des Kolumbus, Binäre Opposition, 3 the hard way, Dresden Brücke, Insel in Rot, Am Pol(-), Er, Blaues Ich, Ostern, Am Polarkreis, Schnitt, Im Zenit, Insel, Im Kreis, Am Äquator
Kammer: Göttin mit blauer Strickjacke

RaketeLandschaftIm ZenitEi des KolumbusGöttin mit blauer StrickjackeAm ÄquatorAm PolarkreisAm Pol-ErSchnittIm KreisBlaues IchDresden BrückeBinäre Opposition3 the hard wayInsel in RotOsternInselDrei Kreise

Aus dem Zyklus Löse und Verbinde: Optimaler Schnitt: 16. Leipziger 24 - Stunden-Ausstellung

Durch Zerreißen, Abschruppen und erneutes Zusammenfügen, das Einfügen von gesammelten Schnipseln und Resten wird ein neues Werk geschaffen. Ausgangsmaterial sind: Skizzen, gefundene Rahmen, Reste von Zeichnungen, eigene Bilder sowie altes beiseitegelegtes Material. Trennen und Vereinigen, das Grundprinzip der Alchemie wird hier nachempfunden und untersucht: Durch Zerstückeln, Schmelzen, Verbrennen und erneutes Zusammenfügen der gereinigten Elemente sollte die Umwandung niederer Stoffe oder Metalle in das edelste, unsterbliche Metall bzw. in eine Universalsubstanz (Lapis) oder in die Universalmedizin erfolgen. Löse alles unreine, unedle, damit es frei werde, die kosmische Ordnung aufzunehmen. Verbinde dann wieder, was getrennt worden war, und du wirst einen edleren Stoff erhalten – ein stufenweise erfolgender Veredelungsprozess.
Kunst ist Allchemie. Im Übertragenen Sinne auch ein solches Projekt: ein altes Haus, verfallen, runtergekommen und vermüllt ... gereinigt und entrümpelt. Neu im Jetzt vereint die Menschen, Kunst, Musik, Essen und Kulturen ... ein Ort erstrahlt so im neuen Glanz. Gute Zusammenarbeit folgt diesen Prinzipien und kann Großes entstehen lassen. Orte, einem Gesamtkunstwerk gleich, von denen ein Zauber ausgehen kann.


Optimaler Schnitt