Station II: Grassimuseum für Völkerkunde – The German Dream 17.05. bis 11.08.2019

https://grassi-voelkerkunde.skd.museum/ausstellungen/german-dream/

Teilnehmende Künstler*innen und Unternehmer:
Para International (Berliner Künstler*innen Kollektiv)
Paul Altmann (Künstler aus Leipzig)
Heidi Baudrich (Künstlerin aus Leipzig)
Wilhelm Frederking (Künstler aus Leipzig)
Christian Werner, Sven Stolzenwald, David C. Hansen (Fotografen, u.a. aus Leipzig)
Philipp Meuser, Kolja Warnecke (Fotografen aus Hamburg)
 
Hintergrund v. l. n. r : Weltgeist, Verdeutlicher III, Kosmotriptichon, Verdeutlicher IV & V, Lehrtafel I: Er, Pingomide, Lehrtafel II: Smaragdei, Selbst mit Transformationshaube
Stehlen: Mabu Mio, Transformationshaube II
Vitrine im Vordergrund: Schattenbewältigungsapparat, Bereitmesser und Hilfsgegenstände bzw. Skizzen




K 103 Basis: http://www.spinnerei.de/kuenstler-detailansicht/item/baudrich.html

  

   

Station I: Baumwollspinnerei Leipzig

Video :

  

Die Bildung der Exponate wurde erstmalig am 3.11.2016 beobachtet. Bei den gezeigten Gegenständen handelt es sich um moderne Kultobjekte, die im Kosmos 103 entstanden sind. Bei näheren Untersuchungen wurde festgestellt, dass man ihre Funktionsweise in folgende Kategorien einteilen kann:

  • Empfang
  • Kontaktaufnahme
  • Verbindung
  • Verdeutlichung
  • Verstärkung
  • Ausrichtung
  • und Umpolung

Die Objekte der umfangreichen und stetig wachsenden Sammlung bestehen vorwiegend aus anthropogenen Elementen und Naturmaterialien, die förmlich miteinander zu verschmelzen scheinen. […]

Rundumschau der Installation (v.l.n.r.)

   

 Auswahl der vorgestellten Exponate:

 Objekt 2: Zweipoler
Der Zweipoler ist ein Gerät zum Erlernen der Zwiesprache. Die zwei goldglänzenden Objekte mit langen Antennen tierischen Ursprunges empfangen stetig Harmoniesignale aus dem All. Dabei findet zwischen den beiden Körpern ein energetischer Austausch statt. Wissenschaftler vermuten, dass die beiden Teile miteinander verschränkt sind und Zwiesprache halten.

     

Objekt 7: Bereitmesser
Der Bereitmesser ist ein außergewöhnliches Werkzeug in K 103, um zu messen, ob man für bestimmte Aufgaben im Leben schon bereit ist. Dabei wird der Zeigefinger der rechten Hand direkt an den Fellkontakt am oberen Ende des Breitmessers angelegt. Wenn sich dabei ein Stimmigkeitsgefühl einstellt, ist der Proband bereit.
Skizze zur Handhabung des Bereitmessers

    

Objekt 8: Transformationsbeschleuniger II
Der Transformationsbeschleuniger II ist neben dem Mabu Mio einer der wichtigsten Kultgegenstände des K 103. Er kommt vor allem zum Einsatz, wenn andere Methoden zur Weiterentwicklung bereits fehlgeschlagen sind. Dieses Objekt hat seinen festen Platz in der Mitte der Gemeinschaft und wird angewendet, wenn ein Mitglied in Not ist. Wissenschaftliche Versuche haben aufzeigen können, dass bloßes Ansehen oder Handauflegen auf den oberen Glaskolben und das gleichzeitige „Leerwerden“ eine Transformation in die folgerichtige Richtung in Gang setzen können.

   

    

Objekt 12: Verdeutlicher V
Unter  Zuhilfenahme des Verdeutlichers IV und V wurde vorwiegend Einblick in verborgene oder nicht genügend beachtete Welten gehalten. Das Entdeckte sollte daran erinnern das alltäglich Erfahrbare als Abenteuer zu begreifen und das Geschaute zunehmend in den Alltag zu integrieren.

    

    

Weltgeist:

    

Über die Objekte „Lehrtafel: Die Hoffnung, der Teufel und die Liebe“ sowie „Lehrtafel: Dreifaltigkeit“ und „Kosmotriptichon: Perle“ liegen noch keine Untersuchungen vor. Auch über „Weltgeist“, „Perlenbildung“, „Selbst mit Transformationshaube“ sowie die nicht genannten Objekte ist noch nichts bekannt.